Die News

Das gesamte Projektareal birgt großes archäologisches Potential

Ausgrabungsleiter Dr. Messerschmidt kommentiert die ersten Ausgrabungen im Juni 2020 und stellt einen Abschlussbericht vor. Hier finden Sie die ersten Schlussfolgerungen des Ausgrabungsleiters.

Antwort Ministerin Weykmans – 04-2022

Der Pro DG Abgeordnete Freddy Cremer hatte der zuständigen Ministerin Isabelle Weykmans am 13. April 2022 mehrere Fragen zum Thema Burg St.Vith zukommen lassen. Diese wurden am 15. April 2022 durch die Ministerin beantwortet.

Denkmalschutzdekret

Das „Dekret über den Schutz der Denkmäler, Kleindenkmäler, Ensembles und Landschaften sowie über die Ausgrabungen“ (Kurzform: „Denkmalschutzdekret“) vom 23. Juni 2008 ist die rechtliche Grundlage für alle Maßnahmen zum Schutz von Denkmälern und archäologischen Stätten in Ostbelgien.

Zwischenbericht des leitenden Archäologen Dr. Messerschmidt

Zwischenbericht des leitenden Archäologen Dr. Messerschmidt über die Ergebnisse der ersten Sondierungsgrabungen vom Juni 2020 auf dem Areal „An der Burg".

Petition der Bürgerinitiative BURG

Hier finden Sie das Dokument der Petition der Bürgerinitiative BURG (BIBURG) vom 04. Juli 2020 an die Regierung der DG zur Unterschutzstellung des Areals der mittelalterlichen Burg und Ringmauer der Stadt St. Vith im Stadtteil „An der Burg“.

Ausführlicher Abschlussbericht des leitenden Archäologen Dr. Messerschmidt

Ausführlicher Abschlussbericht des leitenden Archäologen Dr. Messerschmidt über die im Juni 2020 durchgeführten Grabungen auf dem Areal „An der Burg“ .

Petition der BIBURG an das Gemeindekollegium

Hier veröffentlichen wir die Petition der Bürgerinitiative BIBURG vom 15.09.2020 an das Gemeindekollegium und den Stadtrat.

Petition mit Unterschriftenaktion der Bürgerinitiative BIBURG

Hier finden Sie die Unterschriftenvorlage für die Petition an die Regierung der DG und das Gemeindekollegium der Stadt St.Vith.

Beschluss des Gemeindekollegiums vom 20. Oktober 2020

Das Gemeindekollegium der Stadt St. Vith beantragt am 20. Oktober 2020 die vorläufige Unterschutzstellung der archäologischen Stätte „An der Burg“ bei der Regierung der DG.