Die News

Kgl. Denkmalschutzkommission: Die archäologische Stätte “ein Kulturdenkmal von besonderem Rang” sollte unbedingt erhalten bleiben.

Wegen seiner Bedeutung für die Entscheidungsfindung der Ministerin/der Regierung in der Frage der Unterschutzstellung des Areals geben wir hier den vollen Wortlaut des Gutachtens der KDLK vom 14. Dezember 2020 wieder. Treffender kann man die Bedeutung der Funde kaum beschreiben:

BI-Bürgerinitiative übergibt 3.212 Unterschriften an Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Eine Delegation der Bürgerinitiative BI-BURG überreichte Ministerpräsident Oliver PAASCH und Kulturministerin Isabelle WEYKMANS am Mittwoch, 2. Dezember, ein Paket mit den Namen von inzwischen 3.212 Bürger*innen, die mit ihrer Unterschrift die Petition der BI-BURG an die Regierung unterstützen, die bereits freigelegten und weiter noch freizulegenden Mauern der mittelalterlichen Burg von St. Vith zunächst vorläufig und sodann endgültig unter Denkmalschutz zu stellen.
Pixabay-man-593333_1920/

„Das kann und darf nicht sein!“, lauten Kommentare aus der Bevölkerung

Bis Oktober 2020 konnte man sich unter der Bezeichnung „An der Burg“ nur wenig vorstellen. Seit diesem Monat aber bringen die Ausgrabungsarbeiten immer mehr zu Tage, so dass Anfang November großartige Funde aus dem Spätmittelalter immer sichtbar werden

Ist eine Integration in den geplanten Wohnkomplex OPWYDO möglich?

Auch nach der vorläufigen Unterschutzstellung (23. 12. 2020 - 23. 12. 2021) bleibt diese Frage bestehen, ob eine Integration in den geplanten Wohnkomplex OPWYDO überhaupt möglich ist.

Das gesamte Projektareal birgt großes archäologisches Potential

Ausgrabungsleiter Dr. Messerschmidt kommentiert die ersten Ausgrabungen im Juni 2020 und stellt einen Abschlussbericht vor. Hier finden Sie die ersten Schlussfolgerungen des Ausgrabungsleiters.

Denkmalschutzdekret

Das „Dekret über den Schutz der Denkmäler, Kleindenkmäler, Ensembles und Landschaften sowie über die Ausgrabungen“ (Kurzform: „Denkmalschutzdekret“) vom 23. Juni 2008 ist die rechtliche Grundlage für alle Maßnahmen zum Schutz von Denkmälern und archäologischen Stätten in Ostbelgien.

Zwischenbericht des leitenden Archäologen Dr. Messerschmidt

Zwischenbericht des leitenden Archäologen Dr. Messerschmidt über die Ergebnisse der ersten Sondierungsgrabungen vom Juni 2020 auf dem Areal „An der Burg".

Petition der Bürgerinitiative BURG

Hier finden Sie das Dokument der Petition der Bürgerinitiative BURG (BIBURG) vom 04. Juli 2020 an die Regierung der DG zur Unterschutzstellung des Areals der mittelalterlichen Burg und Ringmauer der Stadt St. Vith im Stadtteil „An der Burg“.

Ausführlicher Abschlussbericht des leitenden Archäologen Dr. Messerschmidt

Ausführlicher Abschlussbericht des leitenden Archäologen Dr. Messerschmidt über die im Juni 2020 durchgeführten Grabungen auf dem Areal „An der Burg“ .