Stadtrat genehmigt Auftragsbedingungen und Vergabeart zur Ausarbeitung eines „Kleinen Masterplans“

Der Stadtrat genehmigt in seiner Sitzung vom 31. März einstimmig die Auftragsbedingungen und die Vergabeart zur Ausarbeitung eines „Kleinen Masterplan“ zur Inwertsetzung der archäologischen Funde auf dem Gelände „An der Burg“.

Video-Rückblick: Wissenschaftliches Symposium „Geschichte der Burg St.Vith“

Bei einem wissenschaftlichen Symposium haben verschiedene Fachleute sich am Donnerstag, 25. März 2021 mit der Geschichte der herrschaftlichen und sozio-ökonomischen Strukturen der St.Vither Region im Hochmittelalter beschäftigt.

“St.Vither Frühgeschichte wird neu geschrieben”

Prof. Dr. Andreas Fickers gehört zu den Gründungsmitgliedern der Bürgerinitiative Burg. Im Interview erläutert er, warum diese Überreste der mittelalterlichen Befestigungen erhaltenswert sind.

Gemeindekollegium der Stadt St. Vith verabschiedet Stellungnahme

Das Gemeindekollegium der Stadt St. Vith verabschiedet seine Stellungnahme zur Frage der endgültigen Unterschutzstellung der archäologischen Stätte An der Burg. Es befürwortet darin u.a. einstimmig die endgültige Unterschutzstellung des archäologischen Areals „An der Burg“ durch die Regierung der DG.

Archäologe Dr. Wolfgang Messerschmidt übermittelt 2. Abschlussbericht

Dr. Wolfgang MESSERSCHMIDT, Archäologe, übermittelt seinen 2. Abschlussbericht zu den Grabungen, die vom 19.10. bis zum 13.11.2020 unter seiner Leitung auf der archäologischen Stätte „An der Burg“ durchgeführt wurden“.

Arbeitsgruppe BURG heißt eine Beschlussvorlage der BIBURG zur Stellungnahme des Gemeindekollegiums gut

Die städtische Arbeitsgruppe BURG heißt eine Beschlussvorlage der BIBURG zur Stellungnahme des Gemeindekollegiums zur Frage der definitiven Unterschutzstellung des Areals ´An der Burg´ gut“

Kostenangebot für die Erstellung eines Masterplans

Das Büro für Burgenforschung Dr. Joachim Zeune unterbreitet der Stadt St. Vith ein Kostenangebot für die Erstellung eines Masterplans zur Sanierung und zur Inwertsetzung des archäologischen Areals „An der Burg“ mit einer Wertung der bisherigen Funde

„Arbeitsgruppe BURG“ tagte zum ersten Mal am 01. Februar.

Unter dem Vorsitz des für Raumordnung zuständigen Schöffen Roland GILSON und in Anwesenheit von Bürgermeister Herbert GROMMES nahm die vom Stadtrat in seiner Sitzung vom 27. Januar eingesetzte „Arbeitsgruppe BURG“ ihre Arbeit auf.

Burgenforscher Dr. ZEUNE besucht die Ausgrabungsstätte An der Burg

Auf Anregung der BIBURG lud das Gemeindekollegium der Stadt St. Vith den international bekannten Burgenforscher Dr. ZEUNE nach St. Vith zu einer Besichtigung der Grabungsstätte „An der Burg“ und einem anschließenden Gedankenaustausch mit den Mitgliedern der Arbeitsgruppe BURG ein. Dr. ZEUNE folgte der Einladung am Samstag, 13. Februar. 

Öffentliches Untersuchungsverfahren zur Unterschutzstellung der archäologischen Stätte „An der Burg“ eingeleitet.

Am Freitag, 29.01.2021 wurde die Bekanntmachung des Gemeindekollegiums veröffentlicht, dass ein Untersuchungsverfahren zum Vorhaben, die archäologische Stätte „An der Burg“ unter Denkmalschutz zu stellen, eingeleitet wurde.