Areal „An der Burg“ endgültig als archäologische Stätte unter Schutz gestellt – Parzelle wird öffentliches Eigentum

Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft hat am 06. Mai den Erlass zur endgültigen Unterschutzstellung der Parzelle 51k² im Areal „An der Burg“ in St. Vith als archäologische Stätte verabschiedet und deren Übernahme in das öffentliche Eigentum prinzipiell beschlossen.

> Lesen Sie weiter

Weitere News

Ostbelgiens Presse berichtet

GrenzEcho und BRF-Belgischer Rundfunk
mit Beiträgen rundum die Grabungsstätte

Die Etappen auf dem Weg zur Unterschutzstellung und Inwertsetzung

Die Unterschutzstellung eines archäologischen Areals erfolgt in drei Hauptschritten, die ihrerseits wieder unterteilt sind in eine Reihe von Zwischenschritten.

Meilensteine auf dem Weg zur Rettung der Burg

Petitionen, Dekrete, Erlasse, Beschlüsse, Gutachten.

Beiträge zur Geschichte der Stadt und Herrschaft St. Vith

Hier finden Sie Beiträge von Historikern des In- und Auslandes zur Geschichte der Stadt und Herrschaft St. Vith.

Eifeler Mundartsendungen im BRF

Die Burg von St.Vith war Thema in mehreren von Pascal Gangolf moderierten Mundartsendungen im BRF 2.

Zu den Sendungen >